Estrolith

Estrolith
http://www.estrolith.com
Ludger Glaap & Fritz Brinkmann Machines GmbH & Co.KG

Ludger Glaap & Fritz Brinkmann Machines GmbH & Co.KG
http://www.fb-machines.de
Samstag, 1. November 2014

Frage beantwortenZurück
Unbekannt
Gruppe:


Thema vom: 10.07.2004
IP: | ID: 1535
12948x angezeigt

Flüssigkunststoff,Harz,usw.für Hallenboden ges.

Hallo,

ich habe eine Halle 120qm2 angemietet und leider ist der Boden nicht so wie ich ihn mir vorstelle aber er ist massiv und ohne Risse. Bin kein Experte aber derzeit ist ein Boden in dunkel anthrazit, ähnlich wie feines Schmiergelpapier vorhanden. Leichte unebenheiten trüben zudem das Bild. Gerne würde ich jetzt einen farbigen Flüssigkunststoffboden der Halle spendieren oder auch diese Kunstharzböden eventuell mit diesen kleinen bunten Steinen im Harz!!!??? Anforderung = KFZ Unterstellplatz, Werkstatt, kleinere Reparaturen!! Muß also Säurebeständig sein usw.

Die Frage nun:

Wer kann eine günstige Lösung hierfür anbieten, welche man eventuell auch selber verarbeiten kann. Am Besten wäre eine Art Flüssigkunststoffspachtelmasse wo man gleich die Unebenheiten mit unterdrückt. Bin für jede Hilfe dankbar!!

M.f.G



RePAC-Chemie GmbH
Gruppe:


Antwort vom: 10.07.2004
IP: | ID: 1536

Hallenfußbodenbeschichtung

Hallo,

aufgrund Ihrer Fußbodenbeschreibung empfehlen wir Ihnen "aus dem Bauch heraus" folgenden Systemaufbau. Bei Interesse rufen Sie uns bitte an, wir unterbreiten Ihnen gern ein entsprechendes Produktpreisangebot, empfehlen Ihnen aber, eine vor Ort ansässige Fachfirma zu beauftragen. Den Kontakt zu entsprechenden Firmen stellen wir gerne für Sie her.

Kugelstrahlen der Oberfläche,
inkl. Randbearbeitung,
entstauben mit Industriestaubsauger,
gem. Anforderungen in Technischen
Merkblättern und/oder
Ausführungsanweisungen der
ausgeschriebenen Systeme.
Abraummaterial sammeln und entspr.
den gesetzlichen Bestimmungen
entsorgen. Örtlich geltende
Immissionsbestimmungen beachten.
Abreißfestigkeit nach
Untergrundvorbereitung: mind. 1,5 N/mm2
..... m2

Hinweis zur nachfolgenden Position:
Der Einsatz unseres schnell- und tieftemperaturhärtenden, lösemittelfreien Epoxidharzsystemes für Grundierung und Egalisierung ermöglicht eine Fertigstellung der Beschichtung an einem Tag!

Grundieren
der vorbereiteten Oberfläche,
mit 2K-EP-Harz, lösemittelfrei, transparent,
tieftemperatur- und schnellhärtend,
Verbrauch: mind. 0,300 kg/m2,
Erzeugnis: Chemo Resin EP-BM-07
..... m2

Egalisieren
der vorbehandelten Oberfläche,
durch Kratzspachtel mit Mischung aus
1 GT des Grundierharzes wie vor,
Verbrauch: mind. 0,800 kg/m2/mm
Erzeugnis: Chemo Resin EP-BM-07 und
1 GT feuergetr. Quarzsand 0,1-0,5 mm
Verbrauch: mind. 0,800 kg/m2/mm
..... m2

Beschichtung,
Schichtdicke: ca. 1 mm,
Oberfläche glatt,
Beanspruchungsgruppe: mittel,
gem. BEB-Arbeitsblatt KH-3/7.1
und AGI-Arbeitsblatt A 80/3.2.1,
auf vorbehandelter Oberfläche,
mit 2K-EP-Harz,
lösemittelfrei, pigmentiert,
Verbrauch: mind. 1,500 kg/m2
Farbton: Standard, nach Wahl des AG
Erzeugnis: Chemo Resin EP-RS-08
..... m2

Deckversiegelung, farblos-matt,
auf erhärteter Deckschicht wie vor,
mit 2K-EP-Harz,
wasseremulgiert, transparent,
Verbrauch: ca. 0,150 kg/m2
Erzeugnis: Chemo Resin EP-EM-59
..... m2

RePAC-Chemie GmbH
Junkersstr. 4
66117 Saarbrücken
fon: 0681/5892732
fax: 0681/5892733
e-mail: info@repac-chemie.com
Internet: www.repac-chemie.com

nach oben


Unbekannt
Gruppe:


Antwort vom: 10.07.2004
IP: | ID: 1542

Hallenboden

Vielen Dank, aber das hört sich alles sehr aufwendig und teuer an! Wenn man die Fläche so bearbeitet wie Sie es freundlicherweise aufgeführt haben, was soll den dann ein qm2 kosten???


M.f.G

nach oben


RePAC-Chemie GmbH
Gruppe:


Antwort vom: 11.07.2004
IP: | ID: 1544

Richtkalkulation für Hallenfußbodenbeschichtung

Hallo,

nachfolgend geben wir Ihnen Richtpreise für Untergrundvorbereitung (fertige Leistung) sowie Materialkosten für die Beschichtung. Ihr Materialeinsatz beträgt demnach rd. 15,50 €/m2.

Kugelstrahlen der Oberfläche,
inkl. Randbearbeitung,
entstauben mit Industriestaubsauger,
gem. Anforderungen in Technischen
Merkblättern und/oder
Ausführungsanweisungen der
ausgeschriebenen Systeme.
Abraummaterial sammeln und entspr.
den gesetzlichen Bestimmungen
entsorgen. Örtlich geltende
Immissionsbestimmungen beachten.
Abreißfestigkeit nach
Untergrundvorbereitung: mind. 1,5 N/mm2
Leistung: ca. 4,50 €/m2
Gern benennen wir Ihnen eine Kugelstrahlfirma in Ihrer Nähe.

Hinweis zur nachfolgenden Position:
Der Einsatz unseres schnell- und tieftemperaturhärtenden, lösemittelfreien Epoxidharzsystemes für Grundierung und Egalisierung ermöglicht eine Fertigstellung der Beschichtung an einem Tag!

Grundieren
der vorbereiteten Oberfläche,
mit 2K-EP-Harz, lösemittelfrei, transparent,
tieftemperatur- und schnellhärtend,
Verbrauch: mind. 0,300 kg/m2,
Erzeugnis: Chemo Resin EP-BM-07
EP-BM-07: ca. 1,95 €/m2

Egalisieren
der vorbehandelten Oberfläche,
durch Kratzspachtel mit Mischung aus
1 GT des Grundierharzes wie vor,
Verbrauch: mind. 0,800 kg/m2/mm
Erzeugnis: Chemo Resin EP-BM-07 und
1 GT feuergetr. Quarzsand 0,1-0,5 mm
Verbrauch: mind. 0,800 kg/m2/mm
EP-BM-07: ca. 5,20 €/m2/mm
Quarzsand: ca. 0,10 €/m2/mm

Beschichtung,
Schichtdicke: ca. 1 mm,
Oberfläche glatt,
Beanspruchungsgruppe: mittel,
gem. BEB-Arbeitsblatt KH-3/7.1
und AGI-Arbeitsblatt A 80/3.2.1,
auf vorbehandelter Oberfläche,
mit 2K-EP-Harz,
lösemittelfrei, pigmentiert,
Verbrauch: mind. 1,500 kg/m2
Farbton: Standard, nach Wahl des AG
Erzeugnis: Chemo Resin EP-RS-08
EP-RS-08: ca. 7,05 €/m2

Deckversiegelung, farblos-matt,
auf erhärteter Deckschicht wie vor,
mit 2K-EP-Harz,
wasseremulgiert, transparent,
Verbrauch: ca. 0,150 kg/m2
Erzeugnis: Chemo Resin EP-EM-59
EP-EM-59: ca. 1,20 €/m2

RePAC-Chemie GmbH
Junkersstr. 4
66117 Saarbrücken
fon: 0681/5892732
fax: 0681/5892733
e-mail: info@repac-chemie.com
Internet: www.repac-chemie.com

nach oben


Dollhopf
Gruppe:


Antwort vom: 12.07.2004
IP: | ID: 1548

Beschichtung

Sie wollen eine Halle beschichten. Ob dieses möglich ist, wie hoch der technische und finanzielle Aufwand ist läßt sich durch Ihre Beschreibung nicht bestimmen. Am besten setzen Sie sich mit jemanden in Verbindung, der sich die Halle ansieht und darauf hin dann einen auf Sie abgestimmten Systemaufbau anbietet. Ob dieses dann in Eigenleistung machbar ist, hängt davon ab, welche Art der Sanierung durchgeführt werden soll. Bei Rückfragen: ingriddollhopf@aol.com

nach oben


u.g.
Gruppe:


Antwort vom: 16.07.2004
IP: | ID: 1554

Hallenboden

Hallo!

Wenn Sie möchten können Sie mich
ganz unverbindlich zwecks Ihres
Hallenbodens anrufen.

0160-92639803

nach oben


© 2010 Fussbodenbau Forum. Alle Rechte vorbehalten.
RSS Feed | Impressum | support@fussbodenbau-forum.com